Kondolenzbuch

Portrait von Johanna Zuschmann

Johanna Zuschmann

* 02.10.1945 † 24.02.2023

Verabschiedung: 01.03.2023

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: St. Johann in Tirol

Information:

Die Möglichkeit zur persönlichen Abschiednahme von unserer lieben Hanni besteht ab
Dienstag, dem 28. Februar 2023, in der Seitenkapelle der Pfarrkirche St. Johann in Tirol.

Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag um 19:30 Uhr, sowie am Mittwoch um 13:30 Uhr
jeweils in der Pfarrkirche St. Johann in Tirol.

    Bitte die Zeichen aus dem Bild nur in das untere Feld eingeben. Das stellt sicher, dass kein Roboter Texte verfasst.

    Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: info@bestattung-huettner.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

    Johanna Zuschmann

    Kondolenzbuch

    † 24.02.2023

    Latifa:

    Mein herzliches Beileid und Anteilnahme!

     

    Geschrieben am 27.02.2023 um 14:24

    Sonja Hahn:

    Festhalten was man nicht halten kann, begreifen wollen was unbegreiflich ist, im Herzen tragen was ewig ist. 

    Lieber Zuschi, liebe Trauerfamilie. 

    Aufrichtige Anteilnahme, und viel Kraft in dieser Zeit, entbietet 

    Sonja und Albert Hahn

    Geschrieben am 26.02.2023 um 22:24

    Sabine Hauser -Zöggeler:

    Liebe Claudia, liebe Trauerfamilie

    Mit Bertoffenheit, habe ich vom “Heimgang” Eurer Mutti gelesen und wünsche Euch allen mein Aufrichtiges Beileid .

    Der Tod ist uns Menschen schon bei der Geburt in die Wiege gelegt, trotzdem hat der Mensch das Gefühl unsterblich zu sein . Der Tod einer unser engsten Verwandten erinnert uns , immer wieder an unsere beschränkte Zeit auf Erden !

    Viel Kraft in dieser Zeit der Trauer !

     

     

    Geschrieben am 26.02.2023 um 20:51

    Waltraud und Reinhold:

    Sterben ist kein ewiges Getrennt werden,

    Es gibt ein Wiedersehen

    an einem helleren Tag

    Liebe Trauerfamilie!

    Zum Heimgang Eurer Mami Hanni unser aufrichtiges Beileid

    Geschrieben am 26.02.2023 um 09:53

    Christiane Foidl:

    Möge der Himmel die schönste ihrer Wohnungen sein!

    Lieber Zuschi, liebe Trauerfamilie,

    ich schick euch einen Regenbogen, der Hoffnung bringt und Brücken schlägt; der euch mit seinen bunten Farben durch den jetzt traur´gen Alltag trägt.

    Mit stillem Gruß

    Christiane

    Geschrieben am 26.02.2023 um 09:02

    Familie Hauser:

    "Wer denkt schon ans Sterben mitten im Leben.
    Wer denkt schon an den Tod, wenn ihn Freude umgibt.
    Wer denkt an den Abschied mitten im Fest

    Der Tod hat viele Gesichter, er sieht jeden von uns eines Tages an.
    Er sagt zu jedem von uns eines Tages: Komm.
    Ob wir wollen oder nicht, unerbittlich ist der Tod,
    stark ist er und mächtig, mächtiger als die Macht der Menschen.

    Wir leben dem Tod entgegen, der das Glück in Scherben zerbricht,
    der die Freundschaft, die Liebe zerreißt, 
    der kalt ist und hart – wir leben dem Tod entgegen.

    Aber wir leben dem Leben entgegen – dem Leben, das mehr ist als Mühe und Sorgen,
    dem Leben, das mehr ist als Arbeit und Kampf, 
    dem Leben, das Friede ist und Glück.

    Wir leben dem Leben entgegen – der Auferstehung – zum Fest,
    zu dem Gott uns einlädt am Ende unserer Tage -
    wir leben dem Leben entgegen.

    Was jetzt zählt, ist nicht Sterben,
    was jetzt zählt, ist das Leben, das den Tod überwindet." 

    Liebe Trauerfamilie, lieber Markus, lieber Peter mit Familie! 
    Wir möchten Euch von ganzem Herzen unsere Anteilnahme und unser Beileid 
    aussprechen … im Gebet mit euch verbunden … Christian mit Familie 

    Liebe Hanni! 
    Du bist jetzt dort, wo wir alle einmal hinmüssen, bzw. hindürfen, zu Gott in die Ewigkeit. 
    Viele liebe Erinnerungen bleiben uns an dich … ruhe in Frieden 

    Geschrieben am 25.02.2023 um 20:33

    Fam.Sebastian und Hannelore Perterer:

    Die Mama wars was soll man sagen 

    Ruhe in Frieden 

    Unser herzliches Beileid 

    Geschrieben am 25.02.2023 um 17:29

    Fam.Sebastian und Hannelore Perterer:

    Die Mama wars was soll man sagen 

    Ruhe in Frieden 

    Unser herzliches Beileid 

    Geschrieben am 25.02.2023 um 17:28

    Birgit Muzzopappa mit Marianne Seibl:

    Man liebt seine Mutter
    fast ohne es zu wissen
    und ohne es zu fühlen,
    weil es so natürlich wie leben ist;
    und man spürt bis zum Augenblick
    der letzten Trennung nicht,
    wie tief die Wurzeln
    dieser Liebe hinabreichen.

    Auch wenn du gegangen bist,
    bleibst du wie du warst und bist in unseren Herzen.
    Du warst ein toller Mensch, hast uns stets zum Lachen gebracht
    und uns dran erinnert, wie schön das Leben mit Humor und Liebe sein kann.
    Auch wenn du jetzt fort bist, wir werden dich immer lieben,
    du bist zwar von uns gegangen,
    aber in ein neues wunderbares Leben
    und es wird sicherlich genau so schön sein welches du hattest.

    Bis dann, auf Wiedersehen."

    Liebe Claudia, liebe Helga, lieber Markus , lieber Peter mit Trauerfamilien,

    wir wünschen Euch viel Kraft und Trost in dieser schweren Zeit.

    Herzlichste Anteilnahme entbieten Fam. Birgit Muzzopappa mit Marianne Seibl

    Liebe Hannal, es tut mir leid das wir uns in den letzten Monaten nicht mehr getroffen haben, es war immer so nett mit dir zu plaudern. Die alten Zeiten und Geschichten waren immer sehr nett zu hören. Ihr Weiwaleid wia ma oiwei gsogg homb, hobs scho allerhand miterlebt. Es worn lustige uns schware Zeitn. Es hobs des beste draus gmocht und hobs enk nied unterkriagn lossn. Bei enkare friaran Koschtazeitn do is scho lustig heagonga. Iatz kust mit da Maridi und Leni an Koschta doa und es weats es genau so lustig homb wia friara. Dei Lebenskreis hod sie leida gschlossn. Und wias so hoaßt: Eischloffn deaffn, wen ma nimma ku is da Weg zua Freiheit. I hoff das du do ukemma bist. Liabs Hannal mia wünschn da no a guade Roas und pass ins auf deine Liabn auf. 

    An Drucka und a Neidei Birgit mit Marianne

     

     

    Geschrieben am 25.02.2023 um 01:37

    Regina Bernhard Hannah und Vincent:

    Mütter sterben nicht, gleichen alten Bäumen. In uns Leben sie und in unseren Träumen. Wie ein Stein den Wasserspiegel bricht zieht ihr Leben in unsere Kreise. Mütter sterben nicht, sie leben fort auf ihre Weise.

    Liebe Hanni Ruhe in Frieden 

    Geschrieben am 24.02.2023 um 21:45