Kondolenzbuch

Portrait von Franz Prenninger

Franz Prenninger

* 07.11.1946 † 08.06.2022

Begräbnis: 14.06.2022

Uhrzeit: 14:30 Uhr

Ort: Ellmau

Information:

Die Möglichkeit zur persönlichen Verabschiedung besteht von Montag bis Dienstagmittag in der Aufbahrungshalle Ellmau.
Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag um 14:00 Uhr in der Aufbahrungshalle Ellmau.

    Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: info@bestattung-huettner.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

    Franz Prenninger


    Kondolenzbuch

    † 08.06.2022

    Egger Petra:

    Liebe Anita 

    Es tut mir so leid , das du in kurzer Zeit deinen Papa und deinen Onkel gehen hast lassen müssen ! 

    Ich hoffe deine Lieben haben im Himmel deine Mama gefunden und wachen dort oben über dich !!

    Ich wünsche Dir viel Kraft 

     

    Deine ehemalige Schulkollegin Petra 

    Ehemals Walpoth

    Geschrieben am 18.06.2022 um 07:08

    Anita Prenninger, deine Nichte:

    Lieber Onkel Franz, 

    heute genau vor einem Jahr waren wir drei „Prenninger“, jetzt bin ich ganz allein. Letztes Jahr im Dezember der Dad und jetzt du, nicht einmal ein halbes Jahr später. 

    Ich habe dich jetzt circa 5,5 Jahre begleitet, indem ich deine Sachen erledigen durfte. Am Anfang dachte ich die Situation sei aussichtslos, doch ich habe eine Stärke entwickelt, die ich dir verdanke. Ich habe mein Sicherheitsdenken gegen das Risiko eingetauscht. Es ist uns immer wieder gelungen das Ruder rumzureißen und zum Schluss waren wir erfolgreich. Nur du hast es leider nicht mehr mitbekommen.

    Wir haben uns gestritten, du wolltest immer das Gegenteil von dem was ich wollte, aber zum Schluss haben wir gelacht. Wir sind zusammengewachsen. 

    Du hattest mehr als nur ein Leben, es stand ständig knapp, du bist aber immer wieder zurückgekommen. Nur zum Schluss war es eine wirkliche Erlösung für dich. Mit jedem Tag wurde der Weg steiler und steiniger. An dem Tag, als du gestorben bist, hast du gut gegessen und mit deinen Freunden Karten gespielt. Danach gab dir Gott die Hand und holte dich Heim. 

    Ich werde dein Andenken in Ehren halten und wenn ich es in Händen halte, denke ich an dich. 

    Ich wünsche dir eine gute Reise und hoffe, dass du alle Mitglieder unserer Familie wieder triffst. 

    Ich lasse dich los und lege dich in Gottes Hände. 

    Deine Nichte Anita

    Geschrieben am 12.06.2022 um 20:05

    Barbara und Jsck:

    Lieber Franz, 

    Wir wünschen dir eine gute letzte Reise! 
    Wenn wir den Körper ablegen,  werden wir frei sein von Schmerzen, Angst und allem Kummer  - frei sein, wie ein bunter, schöner Schmetterling -

    dürfen heimkehren zu Gott! 

    Geschrieben am 12.06.2022 um 11:12